Navigation ein/aus

Ausbildungsprogramm

Unser Ausbildungsprogramm in Seminar und Ausbildungsschulen orientiert sich am Berufsbild der Lehrerinnen und Lehrer, wie es in den Standards für die Lehrerbildung: Bildungswissenschaften (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 16.12.2004) zusammengefasst dargestellt ist. Dieses Leitbild geht zurück auf die gemeinsame Erklärung des Präsidenten der Kultusministerkonferenz und der Vorsitzenden der Lehrerverbände vom 5. Oktober 2000:

Leitbild für Lehrerinnen und Lehrer

  1. Lehrerinnen und Lehrer sind Fachleute für das Lehren und Lernen. Ihre Kernaufgabe ist die gezielte und nach wissenschaftlichen Erkenntnissen gestaltete Planung, Organisation und Reflexion von Lehr- und Lernprozessen sowie ihre individuelle Bewertung und systemische Evaluation. Die berufliche Qualität von Lehrkräften entscheidet sich an der Qualität ihres Unterrichts.

  1. Lehrerinnen und Lehrer sind sich bewusst, dass die Erziehungsaufgabe in der Schule eng mit dem Unterricht und dem Schulleben verknüpft ist. Dies gelingt umso besser, je enger die Zusammenarbeit mit den Eltern gestaltet wird. Beide Seiten müssen sich verständigen und gemeinsam bereit sein, konstruktive Lösungen zu finden, wenn es zu Erziehungsproblemen kommt oder Lernprozesse misslingen.

  1. Lehrerinnen und Lehrer üben ihre Beurteilungs- und Beratungsaufgabe im Unterricht und bei der Vergabe von Berechtigungen für Ausbildungs- und Berufswege kompetent, gerecht und verantwortungsbewusst aus. Dafür sind hohe pädagogisch-psychologische und diagnostische Kompetenzen von Lehrkräften erforderlich.

  1. Lehrerinnen und Lehrer entwickeln ihre Kompetenzen ständig weiter und nutzen wie in anderen Berufen auch Fort- und Weiterbildungsangebote, um die neuen Entwicklungen und wissenschaftlichen Erkenntnisse in ihrer beruflichen Tätigkeit zu berücksichtigen. Darüber hinaus sollen Lehrerinnen und Lehrer Kontakte zu außerschulischen Institutionen sowie zur Arbeitswelt generell pflegen.

  1. Lehrerinnen und Lehrer beteiligen sich an der Schulentwicklung, an der Gestaltung einer lernförderlichen Schulkultur und eines motivierenden Schulklimas. Hierzu gehört auch die Bereitschaft zur Mitwirkung an internen und externen Evaluationen.

Die Ausbildung zielt auf den Kompetenzerwerb in sämtlichen Handlungsfeldern des Lehrerberufs, und zwar auf der Grundlage der Kompetenzen und Standards für den Lehrerberuf sowie des Kerncurriculums mit sechs typischen Handlungsfeldern:

  1. Unterricht gestalten und Lernprozesse nachhaltig anlegen

  2. Den Erziehungsauftrag in Schule und Unterricht wahrnehmen

  3. Leistungen herausfordern, erfassen, rückmelden, dokumentieren und beurteile

  4. Schülerinnen und Schüler und Eltern beraten

  5. Vielfalt als Herausforderung annehmen und Chancen nutzten

  6. Im System Schule mit allen Beteiligten entwicklungsorientiert zusammenarbeiten.

In diesen Handlungsfeldern erwerben Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter (LAA) im Vorbereitungsdienst professionelle Handlungskompetenzen und entwickeln diese bis zur Berufsreife.

Kern des Referendariats sind diejenigen Ausbildungselemente, die reflexionsbezogene Handlungskompetenzen fördern.

 Dies setzen Sie als Lehrerin oder Lehrer in Ausbildung um durch...

  • Nachdenken über die eigene Lehrerrolle

  • Analyse des eigenen Unterrichts und Ableitung von Entwicklungsvorhaben

  • Nutzung der Beobachtungen von Ausbildern in Seminar und Schule

  • Erstellung von Kompetenzbilanzen

Welcher Art sind die Kompetenzen im Lehrerberuf?

  • Wissen

fachliche und pädagogische Kenntnisse

  • Können

Handlungskompetenzen

  • Wollen

Haltungen und reflektierte Einstellungen

Wie wirken die Ausbildungsorte Seminar und Schule zusammen?

  • Ausbildungspartnerschaft von Seminar und Ausbildungsschule

    • Kooperation Seminar - Schulleitung

    • Kooperation Seminar - Ausbildungskoordinatoren

    • Unterrichtsbesuche

    • Gruppenhospitationen

  • Ausbildung im Seminar

    • Fachseminare - z.B. gemeinsam Unterricht vorbereiten

    • Kernseminar - z.B. rechtliche Grundlagen der Notengebung

    • Thementage / Module - z.B. Gesunde Schule

    • Beratung: Kontinuierliche Begleitung der Kompetenzentwicklung und Beratung in Krisensituationen

  • Ausbildung in der Schule

    • Unterricht unter Anleitung von Lehrerinnen und Lehrern

    • Eigenständiger Unterricht

    • Ausbildungsprogramm der jeweiligen Ausbildungsschule

    • Konferenzen, Arbeitsgruppen

    • Wandertage, Klassenfahrten

Zu folgenden Themen stehen Papiere aus Konferenzbeschlüssen als Download bereit:

 

Zum Einführungs- und Perspektivgespräch (EPG):

Zielsetzung des EPG

Fragen zur Vorbereitung des EPG

Dokumentation der Ergebnisse des EPG

Bestätigung der Durchführung des EPG

 

 

Zum Portfolio:

Unser Portfoliokonzept

Inhaltsverzeichnis für das Portfolio

Portfolio-Einlagen für den Vorbereitungsdienst

Portfolio für Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter (Erprobungsfassung des Landes NRW)

Selbsteinschätzungsbogen zu den angestrebten Lehrerkompetenzen

Sonstiges:

Vorlage für den Planungsentwurf einer Unterrichtsstunde und die Schriftliche Arbeit

Information zur personenorientierten Beratung mit Coachingelementen

Reflexionsverfahren im Rahmen von Unterrichtsbesuchen

Ablauf der Unterrichtsnachbesprechung

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2018 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Detmold