Navigation ein/aus

Sozialwissenschaften

Höre beim Reden!

Sag nicht zu oft, du hast recht, Lehrer!

Lass es den Schüler erkennen!

Strenge die Wahrheit nicht allzu sehr an:

Sie verträgt es nicht.

Höre beim Reden!

Bert Brecht

 

Wie sind demokratische Erziehung, politische Bildung im Schulleben und im Politik- bzw. sozialwissenschaftlichen Unterricht möglich, die (politische) Selbstbestimmung und (umfassende) Mündigkeit entwickeln und die einen Beitrag zu einer sozialwissenschaftlich gebildeten Persönlichkeit leisten wollen?

Dieser Frage wird im Fachseminar Sozialwissenschaften auf Basis der OVP vom 10.4.2011 und des Kerncurriculums, sowie den von der Kultusministerkonferenz beschlossenen „Standards für die Lehrerbildung“ (2004) nachgegangen.

Deshalb steht im Zentrum der Ausbildung der Erwerb von Kompetenzen, die dazu befähigen sollen, Lernarrangements und sozialwissenschaftlich relevante Inhalte so fachdidaktisch zu analysieren, zu problematisieren und zu beurteilen, dass ein politisch bildender Unterricht und ein demokratiepädagogisch geprägtes Schulleben als Ziele der Ausbildung für angehende Politiklehrer/innen erreicht werden können.

Das Leitbild ist dabei die/der fachdidaktisch qualifizierte, reflektierte Praktiker/in/ und damit die Ausbildung eines fachbezogenen professionellen Habitus.

Die Arbeit im Fachseminar ist geprägt von einer demokratisch-partizipativen Arbeitskultur, die die Auszubildenden als Ko-Konstrukteure und Ko-Produzenten ernst nimmt. Das bedeutet u. a., dass die thematische Planung des Fachseminars von den Bedürfnissen der Seminarteilnehmer ausgeht, dass aber auch Eigeninitiative und Engagement erwartet werden.

 

Das Kerncurriculum steht Ihnen zum Download zur Verfügung.

Fachleiterin: Monica Schein

 

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2018 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Detmold